Theatermuseum

Eröffnung des Theatermuseums

Es ist das polenweit erste Museum, das der Geschichte des Theaters gewidmet ist und über einen eigenen Sitz verfügt. Das Hauptziel des Museums bildet die Promotion der Errungenschaften der Theaterszene von Wrocław, die als eine der wichtigsten Europas gilt, ein besonderer Wert wird dabei auf die Erinnerung an die Person ihres berühmten Gründers Henryk Tomaszewski gelegt.

Die Idee zur Gründung einer Einrichtung, die das Werk und die Sammlerleidenschaft von Henryk Tomaszewski dokumentiert, entstand noch zu dessen Lebzeiten und wurde vom Meister selbst wohlwollend begrüßt. Die Aufgabe des Museums ist es, Artefakte, die mit Theater in Verbindung stehen, zu sammeln und auszustellen, als Ort für Information Recherche zu fungieren sowie für Methoden, Ideen und Techniken im Zusammenhang mit den Theaterberufen zu werben. Es soll zudem ein Ort sein, an dem man seine Freizeit angenehm verbringen kann, an dem sich der Besucher wohl fühlt und gleich nach dem Eingang von der verzauberten Welt des Theaters vereinnahmt wird.

Im Rahmen der Ausstellung werden auch die Wohnung von Henryk Tomaszewski, das Arbeitszimmer von Professor Janusz Degler sowie das Fotoatelier von Stefan Arczyński rekonstruiert. Ein wichtiges Element der Fotoausstellung bildet die „Werkstatt der Maulläute von Mirosław Oczkoś - ein Ort, an dem sich der Besucher mit Methoden zur Arbeit an der Stimme vertraut machen kann.

Eintritt zu Dauerausstellungen kostenlos.

Am 29. März erfolgt die Eröffnung einer neuen Kultureinrichtung - des Henryk Tomaszewski-Theatermuseums (als siebte Abteilung des Museums der Stadt Wrocław). Es ist das polenweit erste Museum, das der Geschichte des Theaters gewidmet ist und über einen eigenen Sitz verfügt. Das Hauptziel des Museums bildet die Promotion der Errungenschaften der Theaterszene von Wrocław, die als eine der wichtigsten Europas gilt, ein besonderer Wert wird dabei auf die Erinnerung an die Person ihres berühmten Gründers Henryk Tomaszewski gelegt.

Die Idee zur Gründung einer Einrichtung, der das Werk und die Sammlerleidenschaft von Henryk Tomaszewski dokumentiert, entstand noch zu dessen Lebzeiten und wurde vom Meister selbst wohlwollend begrüßt. Die Aufgabe des Museums ist es, Artefakte, die mit Theater in Verbindung stehen, zu sammeln und auszustellen, als Ort für Information Recherche zu fungieren sowie für Methoden, Ideen und Techniken im Zusammenhang mit den Theaterberufen zu werben. Es soll zudem ein Ort sein, an dem man seine Freizeit angenehm verbringen kann, an dem sich der Besucher wohl fühlt und gleich nach dem Eingang von der verzauberten Welt des Theaters vereinnahmt wird.

Im Rahmen der Ausstellung werden auch die Wohnung von Henryk Tomaszewski, das Arbeitszimmer von Professor Janusz Degler sowie das Fotoatelier von Stefan Arczyński rekonstruiert. Ein wichtiges Element der Fotoausstellung bildet die „Werkstatt der Maulläute von Mirosław Oczkoś - ein Ort, an dem sich der Besucher mit Methoden zur Arbeit an der Stimme vertraut machen kann.

Eintritt zu Dauerausstellungen kostenlos.

Video / Fotos

Standort

Muzeum Teatru

pl. Wolności 7,  Wroclaw

Kommentare