Der Grundstein unter Amazon wurde gelegt

Im Logistikzentrum bei Breslau entstehen ca. 2Tsd. neue Arbeitsplätze

  • Das Logistikzentrum soll bald eröffnet werden.

    Das in Bielany Wrocławskie gebaute Logistikzentrum soll schon in der zweiten Hälfte 2014 mit der Arbeit beginnen.

  • Das Logistikzentrum soll bald eröffnet werden.

    Das in Bielany Wrocławskie gebaute Logistikzentrum soll schon in der zweiten Hälfte 2014 mit der Arbeit beginnen.

  • Das Logistikzentrum soll bald eröffnet werden.

    Das in Bielany Wrocławskie gebaute Logistikzentrum soll schon in der zweiten Hälfte 2014 mit der Arbeit beginnen.

  • Das Logistikzentrum soll bald eröffnet werden.

    Das in Bielany Wrocławskie gebaute Logistikzentrum soll schon in der zweiten Hälfte 2014 mit der Arbeit beginnen.

  • Das Logistikzentrum soll bald eröffnet werden.

    Das in Bielany Wrocławskie gebaute Logistikzentrum soll schon in der zweiten Hälfte 2014 mit der Arbeit beginnen.

  • Das Logistikzentrum soll bald eröffnet werden.

    Das in Bielany Wrocławskie gebaute Logistikzentrum soll schon in der zweiten Hälfte 2014 mit der Arbeit beginnen.


Am Donnerstag, dem 6. Februar 2014 fand eine feierliche Grundsteinlegung unter die in Bielany Wrocławskie entstehende Investition der Firma Amazon statt. Dort sollen Arbeitsplätze für rund 2 Tsd. Mitarbeiter entstehen. Zusätzlich plant der Konzern, in der Vorweihnachtszeit sogar bis zu 3.Tsd. Personen befristet einzustellen. Gesucht werden nicht nur Lagerarbeiter, sondern auch Informatiker und Wirtschaftsanalytiker.

Es ist nur ein Teil der Investitionen, die Amazon vor den Toren Breslaus durchführen möchte. Der amerikanische Riese plant die Eröffnung eines weiteren Logistikzentrums neben dem, das sich bereits im Bau befindet. Seine Fertigstellung ist für das Jahr 2015 vorgesehen. Jedes Zentrum soll eine Grundfläche von ca. 95Tsd. m2 umfassen, also so groß sein wie 13 Fußballplätze.

Dem Vorstand von Amazon zufolge war der Hauptrund für die Entscheidung, die Logistikzentren in Polen zu bauen, in der zentralen Lage inmitten von Europa, in sehr gutem Zugang zu Personalressourcen sowie in der Anbindung des Landes an Schlüsselmärkte.

- Mit sehr großer Freude beginnen wir mit der Investition in Polen - sagt der für Europa zuständige Amazon-Manager Tim Collins. – Dieser Tag ist der Beginn einer langfristigen Beziehung zwischen uns und den Bewohnern von Kobierzyce, Breslau und Niederschlesien. Wir sind dankbar für jede Unterstützung, die wir von ihnen bekommen haben. Dadurch konnte die Investition, die Millionen von Dollars wert ist, verwirklicht werden.

- Ich bin sicher, dass das in der Nähe von Breslau situierte Investitionsprojekt von Amazon zahlreiche Vorteile mit sich bringt, sowohl für die Investoren, als auch für unsere Stadt – behauptet Rafał Dutkiewicz, Präsident der Stadt Breslau.

- Breslau verfügt nicht nur über eine schnell wachsende Infrastruktur, es ist vor allem ein wichtiges Hochschulzentrum. Deshalb auf längere Sicht werden die gut qualifizierten Absolventen entscheidend zur Entwicklung der Firma Amazon beitragen können.

Die Breslauer Hallen entstehen direkt neben dem Verkehrsknoten Nowa Wieś, der die Autobahn A4 mit der Umgehungsautobahn Breslaus, der A8 verbindet. Mit der Errichtung der ersten von ihnen beschäftigt sich die internationale Immobiliengruppe Goodman, die sich auf den Bau von Logistikzentren spezialisiert. Amazon wird von ihr die komplette Lagerfläche pachten. Das zweite Zentrum wiederum wird von Panattoni Europe errichtet.

- Die Zentren der Firma Amazon entstehen an Orten, die für den lokalen Logistikmarkt strategisch gelegen sind – behauptet Robert Dobrzycki, der für Europa zuständige Partner in Panattoni Europe. – Es ist eine große und wichtige Transaktion, nicht nur für die Immobilienbranche, sondern auch für die polnische Wirtschaft. Mit Sicherheit ist es ein Marktereignis. Die Vertriebszentren für die Firma Amazon sind die bisher größten Verträge in der Geschichte des Immobilienmarktes in Polen

Ein ähnlich großes Zentrum wird dieses Jahr auch bei Posen entstehen. Alle drei polnischen Zentren werden an das europäische Netz von Amazon angeschlossen. Am Anfang sollen sie Bestellungen aus Deutschland bearbeiten, später auch die der Kunden aus ganz Europa. Zwei weitere vergleichbare Zentren sind in Tschechien geplant.

Amazon ist ein amerikanische s Unternehmen mit dem Sitz in Seattle und zugleich der weltweit größte Online-Versandhändler. Seine Tätigkeit begann im Jahr 1994. Am Anfang war Amazon eine Internetbuchhandlung. Bald vergrößerte sich sein Sortiment um Artikel wie: DVD, Musik, Computer, Elektronik, Möbel, Lebensmittel und viele andere. Niederlassungen von Amazon gibt es in Kanada, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, China, Japan, Italien, Spanien und Brasilien. Seit August 2013 betreibt Amazon auch ein Online-Auktionshaus.

Katarzyna Kunka