Wrocławer unter den europäischen Spitzenreiter der Innovation

Projekt \"New Europe 100\" ist eine Liste von Wissenschafler, Gründer von Start-ups, Erfinder und Unternehmer - Spitzenreiter der Innovation, deren Ideen und Aktivitäten in soziologischer und technologischer Hinsicht von Bedeutung sind.


Die Liste der 100. innovativsten Persönlichkeiten Mittel- und Osteuropas wurde schon zum dritten Mal von der Stiftung Res Publika erstellt, unter Beteiligung des Wyschehrader Fonds, des Konzerns Google und Financial Times. In der Aufstellung findet man 22. Polen, drunter vier Personen, die mit Wrocław in Verbindung stehen:

- Patrycja Wizińska-Socha, Gründerin und Geschäftsführerin der Firma Nestmedic. Sie hat ein Mobilgerät für CTG-Untersuchungen entwickelt. Pregnabit wird mit dem Medizinischen Zentrum für Telemonitoring zusammenarbeiten, einer Internetplattform, die von Fachärzten betreut wird. Das Zentrum wird die mithilfe von Pregnabit gewonnenen Befunde lesen und analysieren und anschließend Empfehlungen für die werdende Mama zusammenstellen. Die Gründerin von Nestmedic wurde auch in die diesjährige Liste der 30 Kreativen von Wrocław aufgenommen;

- Mateusz Ciepły, Chef von LiveChat Software und Autor von Software für die direkte Kommunikation zwischen dem Besucher der Internetseite und deren Besitzer;

- Bartosz Gonczarek und Piotr Śliwiński sind Entwickler der App Explain Everything, für die Vorbereitung und Betrachtung von Multimediapräsentationen, für die nicht nur Fotos, Ton, Grafiken angewendet werden, sondern auch nicht standardisierte Formen und Werkzeuge. Die in Wrocław entstandene App wird von Schülern von vielen Ländern weltweit verwendet.

Foto: Wojciech Sienkiewicz