Humanitarium - Garten von Erfahrungen

Dieser einzigartige Ort kombiniert Lernen mit Spaß.


Im Campus des Breslauer Forschungszentrums EIT+ (Wrocławskie Centrum Badań EIT+) im Pracze Stadtbezirk funktioniert der Bildungsthemenpark „Gärten der Versuche“. Humanitarium”. Zur Zeit können Sie im Humanitarium eine neue Ausstellung, die eine der fünf menschlichen Sinne – dem Hören gewidmet ist, beobachten. Die Ausstellung „Spielen Sie die Musik - von der Physik zur Musik“, deren Zweck ist, die Prinzipien der Funktionsweise des menschlichen Körpers näher zu bringen. Dieses Mal haben sich die Organisatoren auf die Geheimnisse des Phänomens der Anhörung konzentriert. Auf der Ausstellung können Sie sehen, wie das Ohr aufgebaut ist und wie dank seiner einzigartigen Eigenschaften kann jeder von uns den Sprung in die Welt der Klänge und Musik nehmen. Hier spielt die Musik!

Die Ausstellung ist geöffnet von 2013.10.19 bis 31.07.2014.

Aktuelle Öffnungszeiten:
Montag - Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr
Samstag von 10.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag von 10.00 bis 15.00 Uhr

Eintrittspreise:
Reduziertes Tickert 12 PLN
Normalticket 15 PLN
Familienticket 12 PLN / Person
Gruppe 10 PLN

Aktuelle Informationen:

Musik verbindet Generationen!

Die Ausstellung „Spielen Sie die Musik“ kam nach Breslau aus Großbritannien, die nicht ohne Grund das Haus Mutterland der Musik benennt wird. Die neue Ausstellung im Humanitarium ist nicht nur eine ausgezeichnete Reise durch Ergolge der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, sondern auch eine ausgezeichnete Gelegenheit dies zu lernen und zu verstehen, wie die Klänge, die den all-bekannten Melodien bilden, entstehen. Dank des interaktiven Charakters der Exponate wird jeder Gast in der Lage sein, selbständig die Töne zu erzeugen und zu sehen, ob Sie einen DJ oder Performer sind. Wichtig ist auch, dass die Ausstellung „Spielen Sie die Musik“ für alle Altersgruppen gedacht ist, angefangen von den Kindern, die vor dem Eintritt in die faszinierende Welt der Klänge sind - für die haben wir einen riesigen interaktiven Klavier vorbereitet - bis zu den jugendlichen und erwachsenen Gästen, für die es nicht nur eine große Chance, sein Wissen über die Natur der Klang und die Regeln für die Erstellung von Musik zu erweitern, sondern auch in der Zeit zurück zu reisen, um die Melodie und Songs der Jugend noch einmal zu hören.

Hören Sie das Ohr

Im täglichen Leben erinnern wir nicht immer daran, wie ein erstaunliches Organ das menschliche Ohr ist. Auf der neuen Ausstellung im Humanitarium „Spielen Sie die Musik“ wurde ein spezielles Exponat - ein riesiges interaktives Modell des Ohres vorbereitet. Es ermöglicht das faszinierenden Phänomen des Hörens vom Anfang bis zum Ende, von der Schallwelle, die das Ohr erreicht, bis den elektrischen Impuls im Gehirn, zu verfolgen. Das Ohrmodell wird durch eine umfassende Beschreibung begleitet, die perfekt erklärt, was für ein komplexer Prozess das Hören ist und wie viele Faktoren das beeinflussen, ob unsere Ohren richtig funktionieren.

Vivisektion des Klangs

Das Aufnahmestudio ist ein Ort, wo nicht nur die Klänge registriert werden – wir können auch mit ihnen zur Genüge experimentieren. Die neue Ausstellung im Humanitarium ermöglicht Ihnen ein echtes Mischpult zu nutzen. Auf die Gäste des Humanitariums wartet eine 4-spürige Konsole, so dass Sie sich wie ein echter Toningenieur fühlen können. Aber das ist noch nicht alles. Dank des speziell entworfenen Exponat kann jeder Besucher für sich selbst sehen und erleben, was tatsächlich die Frequenz der Schall ist und wie die zwei übereinander laufenden Klänge den dritten und völlig neuen Klang erzeugen.

Der Besuch im Studio - Abbey Road-Tour

Alle Gäste, die die neue Ausstellung des Humanitariums besuchen, werden durch die Organisatoren für einen virtuellen Besuch in einem der berühmtesten Tonstudios der Welt eingeladen, es sei denn - Abbey Road Studios. Hier haben ihre unvergesslichen Platte so prominente Künstler wie die Beatles, Pink Floyd, Queen, Sting und U2 erfasst. Beachten Sie, dass diese Studien auch den Interpretern der klassischen Musik wie Maurizio Pollini, Anne-Sophie Mutter und Luciano Pavarotti dienten. Im Zuge unserer virtuellen Wanderung können Sie an den unzugänglichsten Ecken des Abbey Road Studios gucken – mit eigenen Augen können Sie sehen, wo die Musik, die von neuen Generationen von Hörern auf der ganzen Welt kennengelernt wird, erfasst wurde.

In der Welt der Aufnahmen

Auf der neuen Ausstellung des Humanitariums „Spielen Sie die Musik“ können Sie beobachten, wie sich die Medien, auf denen die Aufnahmen gemacht wurden, verändert haben. Die Gäste, die den Freizeitpark von Bildung besuchen, können selbst versuchen Ihre Stimmen auf Wachszylinder und Magnetbänder aufzunehmen. Die begleitenden Animationen und Informationstafeln erklären auf einer zugänglichen Weise, welche physikalische Prozesse dazu verwendet werden, um Ton mit einem Mikrofon aufzunehmen und ihn mit Lautsprechern zu wiedergeben.
Dies ist ein faszinierender Physikunterricht sowohl für Kinder, als auch die Erwachsene.

Singen (und spielen) kann jeder

Die neue Ausstellung in Humanitarium ist auch eine Gelegenheit, um zu versuchen, die Musik selbst zu erzeugen. Jeder Gast kann eine Rolle eines Sängers oder einer Sängerin spielen, auf einem riesigen, interaktiven Klavier mi den Füßen spielen, und für einen Moment, zum DJ werden und die Songs, die alle kennen, mischen. Besucher können auch ihres musikalisches Gehör und Rhythmusgefühl testen. Eine echte Attraktion ist die einzigartige „unsichtbare“ Harfe – eine ähnliche Harfe wurde von Jean Michael Jarre während seiner Konzerte verwendet.

Ausstellung - und vieles mehr

Die Ausstellung „Spielen Sie die Musik“ wird im Humanitarium ab 19. Oktober 2013 bis Ende Juli 2014 geöffnet. Aber das ist noch nicht alles. Auf die Gäste des Humanitariums warten viele zusätzliche Attraktionen in Form von thematischen Ausstellungen und Workshops. Ausführliche Informationen über die die Ausstellung „Spielen Sie die Musik“ begleitenden Veranstaltungen stehen auf der Website www.humanitarium.pl sein. zur Verfügung.

 

 

Auf der Karte zeigen