Bombardier eröffnete eine neue Halle für 250 Mio. PLN

Mindestens 100 bekommt einen neuen Job dank der gerade eröffneten neuen Produktionshalle in den Betriebswerken von Bombardier Transportation in Wrocław. Der Konzern investierte dort rund 250 Mio. PLN. Die feierliche Eröffnung des neuen Objekts erfolgte am Donnerstag, 3. November.


Größere Produktionskapazitäten, mehr Arbeitsplätze

Das vor Kurzem fertig gestellte Objekt hat eine Fläche von 20 Tsd. qm und ist für die Produktion von Wagenkästen für Hochgeschwindigkeitszüge geeignet. Sie soll bereits Anfang November dieses Jahres starten. Dank der Investition entstehen 100 neue Arbeitsplätze und die Beschäftigung steigt auf insgesamt 800 Stellen.

- „Mit der Investition in derart moderne Produktionshalle entwickeln wir sowohl die Kenntnisse unserer Mitarbeiter als auch die Möglichkeiten unseres Betriebs in Wrocław“ - meint Janusz Koćmin, Generalvertreter von Bombardier Transportation in Polen. - „Wir rechnen damit, dass unsere Zusammenarbeit mit dem polnischen Markt noch enger wird und wir die Lieferung der geprüften Lösungen für das Schienentransportsystem in Polen fortsetzen können. In diesem Zusammenhang starten wir auch mit der Einstellung von neuen Mitarbeitern. Im kommenden Jahr möchten wir die Anzahl der Beschäftigten in Wrocław sogar bis auf tausend Personen erhöhen.

- „Eine derart große Investition in unserer Stadt gilt als Bestätigung, dass die Entwicklung in die richtige Richtung verläuft“ – sagte während der Feierlichkeiten zur Eröffnung der neuen Halle Wojciech Adamski, Vizepräsident von Wrocław. – „Es ist ein Beispiel für die perfekte Zusammenarbeit zwischen der Regierung der Woiwodschaft und der hier tätigen Unternehmen.

Die modernsten Technologien

Die neue Halle, die mit der einzigartigen 3D-Laserschweißen-Technologie ausgestattet ist, wird die Bearbeitung der Lieferungen der Züge für die Deutsche Bahn unterstützen. Gleichzeitig wird diese Investition die Position des Betriebs in Wrocław auf dem globalen Eisenbahnmarkt befestigen.

- „Bombardier bleibt immer konkurrenzfähig“ - meint Stephen de Boer, der kanadische Botschafter in Polen. – „Seine Marktvorsprung erreicht er nämlich mithilfe der neusten Technologien und nicht aufgrund der niedrigen Produktionskosten“.

Das Betriebswerk von Bombardier Wrocław, die insgesamt eine Fläche von über 190 Tsd. qm umfasst, spezialisiert sich in der Herstellung von modernen Wagenkästen und Wagenrahmen für verschiedene Schienenfahrzeuge. Die Hauptprodukte des Werks bilden die Wagenkästen Bombardier TRAXX, die in Polen, in Europa sowie auf den nordamerikanischen Märkten verwendet werden, sowie di Wagenkästen für die neuen Hamburger S-Bahnen. In der Fabrik in Wrocław wurden bisher rund 2,4 Tsd. Lokomotiven und über 16 Tsd. Wagenrahmen hergestellt.

Eine der ältesten Eisenbahnfabriken

Die Betriebswerke Bombardier in Wrocław gehören zu den ältesten Eisenbahnfabriken in Europa und sind zugleich die älteste aktive Eisenbahnfabrik in Polen. Die Produktion auf dem Fabrikgelände begann noch in den dreißiger Jahren des 19. Jh., das bedeutet fast 180 Jahre Tradition im Bau von Eisenbahnwagen an diesem Standort. Die Fabrik, die seit 1945 unter dem Namen Staatliche Waggonfabrik (Państwowa Fabryka Wagonów, PAFAWAG) bekannt war, wurde 2001 von der Firma Bombardier übernommen.

Die Zentrale von Bombardier Transportation befindet sich in Berlin, die Erzeugnisse und Dienstleistungen des Konzerns finden Abnehmer in mehr als 60 Ländern. Weltweit sind heute über 100 Tausend Fahrzeuge in Betrieb, die von Bombardier hergestellt wurden. Der Konzern bietet Lösungen für die Schienentransportbranche und liefert innovative Produkte und Service aus dem Bereich der nachhaltigen Mobilität.

Bombardier Transportation ist der globale Marktführer in der Herstellung von Elektroloks. Im Betriebswerk von Wrocław werden ihre Wagenkästen produziert. Im Rahmen der konzerninternen Zusammenarbeit werden in Wrocław außerdem Bauelemente für andere Schienenfahrzeuge angefertigt, die von Bombardier Transportation produziert werden, u.a. Wagenrahmen für Hochgeschwindigkeitszüge, Traktionssysteme für regionalen Verkehr, Straßenbahnen und U-Bahnen. Zurzeit beschäftigt der Konzern in Polen rund 1500 Mitarbeiter. Die Firmenleitung hat angekündigt, diese Zahl nächstes Jahr auf 2000 Mitarbeiter zu erhöhen.

Der Konzern Bombardier, zu dem Bombardier Transportation gehört, ist weltweit der einzige Hersteller, der sowohl Eisenbahnfahrzeuge als auch Flugzeuge produziert. Seine Zentrale befindet sich in Montreal in Kanada.

Wissen Sie, dass

Die Familie der Zwerge von Wrocław einen Zuwachs bekommen hat? Während der Feierlichkeiten zur Eröffnung der Halle von Bombardier Transportation wurde die Figur eines neuen Zwergs von Wrocław enthüllt – er hält sich an einem modernen Schnellzug fest, der gerade vorbeirast.